Im Hinschauen auf Sein Angesicht verändert sich mein Herz.
                        In Ihm finde ich alles, was ich brauche.
                   


Lieber herrlichkeiten-Freund!


Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder und freue mich, dass du dir die Zeit nimmst, um diese Zeilen zu lesen. Ich falle mal direkt mit der Tür ins Haus…
Ich möchte dich in eine Begegnung mit unserem großartigen Gott einladen und dir ein kleines Schmuck-Werk vorstellen, dass in den letzten Wochen entstanden ist.
Als das hebräische Volk aus der Gefangenschaft in Ägypten aufbrach und durch die Wüste zog, war Gott, der Herr, die ganze Zeit mit ihnen.
Am Tag ging er ihnen als Wolkensäule voraus, in der Nacht zeigte er sich in einer Feuersäule. Die Säule war das stetige und sichtbare Zeichen seiner Gegenwart. Wenn sich die Säule niederließ, lagerte das Volk. Zog die Säule weiter, dann packten alle Mann ihre Siebensachen und es ging wieder los.

So einfach war das damals.

So einfach wünsche ich es mir manchmal heute.

Sein „Geh“ oder „Warte noch“ so klar.
Seine Gegenwart so sichtbar.
Nur ein Blick und ich weiß, was los ist. Nur ein Blick und ich weiß – ER ist da.
Ich weiß, dass er heute genauso gegenwärtig ist wie früher, aber einfach anders sichtbar.




                           „Sei stille und erkenne, dass ich Gott bin.“
                   


Ein Vers, der mich in den letzten Wochen begleitet. Und in diesem „Still werden“ erlebe ich häufig Gottes Gegenwart.
Immer wieder muss ich mir Freiräume schaffen, mir Zeit freikämpfen, die Wolken- oder Feuersäule suchen, meinen Blick ausrichten, still werden.
In seine Gegenwart eintauchen – auch wenn Er schon die ganze Zeit gegenwärtig ist.
Und dann geschieht etwas. Begegnung mit IHM. Er weist mir den Weg, spricht Worte, die neues Leben in mich strömen lassen, die mir Kraft schenken, Identität geben, Zukunft eröffnen, Ruhe einziehen lassen. Die meinen Blick verändert auf das schauen lassen, was war und ist. Die mich aufrichten. Neu ausrichten.
Und ich gehe weiter. Mit IHM.


                              THERE IS A PRESENT IN HIS PRESENCE!
                        ES LIEGT EIN GESCHENK IN SEINER GEGENWART.


 
Ich wünsche dir solche Freiräume, solch kostbare Begegnungen. Zeiten in Seiner bewussten Gegenwart. Und ich bin gespannt, welches Geschenk für dich darin liegt!
 
Ein kleines Stück Seiner Gegenwart habe ich versucht sichtbar werden zu lassen - in Form einer schlichten Säule. Mit Feuer und Wolke. Als Erinnerer im Alltag. Und versehen mit dem ganz einzigartigen und speziellen Wort, das Er zugesprochen hat…
Hier findest du das kleine Stück – schau mal vorbei….
 
Ich wünsche dir eine wunderbare Woche und herrliche Begegnungen!

Mit herzlichen Grüßen aus der herrlichkeiten-Schmiede,
Claudia Mohr 

 

 

 

 

 

 

Hier findest Du herrlichkeiten Post aus den letzten Jahren: